Grippesaision 2021/22

Wie jedes Jahr, wenn die Temperaturen deutlich fallen, beginnt die Erkältungszeit. Meistens handelt es sich um lästige, jedoch harmlose Infekte, aber trotzdem sollte bereits jetzt mit der Grippeimpfung begonnen werden.
Die Ständige Impfkommision (STIKO) empfiehlt die Impfung insbesondere für Personen, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf oder Komplikationen haben.

Hierzu gehören Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit bestimmten Grunderkrankungen wie z.B.:

  • Asthma, COPD

  • Herz- oder Kreislauferkrankungen

  • Leber- oder Nierenerkrankungen

  • Stoffwechselkrankheiten wie z.B. Diabetes mellitus

  • angeborene oder erworbene Immundefekte

Darüber hinaus wird die jährliche Grippeimpfung für folgende Risikogruppen empfohlen:

  • Menschen über 60 Jahre

  • Bewohner in Alten- oder Pflegeheimen

  • Schwangere

  • medizinisches Personal

  • Personen, die eine Infektionsquelle für die von ihnen betreuten Risikopersonen sein können

Darüber hinaus können alle Personen, die dies wünschen, eine Impfung in Anspruch nehmen.
Influenzaimpfungen können ohne Voranmeldung jederzeit zu den regulären Sprechzeiten durchgeführt werden.
Wir benutzen den Tetravalenten Impfstoff Vaxigrip. Dieser ist für Erwachsene und Kinder ab 6 Monaten zugelassen.

Informationen zur aktuellen Grirppesituation finden Sie hier.